Datenschutzhinweise

 

Der Anbieter erhebt im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Kunden. Dieses beinhaltet die relevanten Daten und Personalien (Name, Adresse und andere Kontaktdaten). Er beachtet dabei die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetz und Teledienstdatenschutzgesetzes. Ohne Einwilligung des Kunden wird der Anbieter Bestands- und Nutzungsdaten des Kunden nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Telediensten erforderlich ist.

Ohne die Einwilligung des Kunden wird der Anbieter Daten des Kunden nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen.

Der Anbieter verarbeitet Ihre Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetzt (BDSG), Stand 25.05.2018

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Artikel 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDGSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehördde (Artikel 77 DSGVO i.V.m. §19 BDSG).Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung von personenbezogenen Daten können Sie jederzeit dem Anbieter gegenüber widerrufen. Dieses gilt auch für den Widerruf von Einwillungserklärungen, die vor der Geltung der Datenschutzgrundverordnung, also vor dem 25.05.2018, dem Anbieter gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verabeitungen die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.